Unser Beratungsbereich öffentliche Hand ist gezielt auf die Betreuung von Kommunen, kommunalen Gesellschaften, Hochschulen und Museen ausgerichtet. Daneben bieten wir Vereinen, Wasser- und Abwasserverbänden umfassende Unterstützungen an

 

Museen und Hochschulen

Die Umstellung von Museen und Schulen aus Landesbetriebe begleiten wir umfassend. Unsere Hilfestellungen gehen dabei von der Inventur bis hin zur Eröffnungsbilanzierung und den folgenden Jahresabschlüssen. Unsere Kenntnis in diesen Spezialbereichen zeichnet uns aus und machen uns zu ihrem erfahrenen Partner.

 

Kommunen

Eingeschränkte finanzielle Spielräume und angespannte Haushaltslagen bzw. unausgeglichene Haushalte dominieren derzeit die Kommunen in Deutschland. Ein Umdenken innerhalb der Kommunen und die Einführung eines effizienten Steuerungssystems sind unumgänglich um neue Perspektiven für die Zukunft zu gestalten. Maßgeblichen Einfluss bei der Zukunftsgestaltung hat dabei die Einführung der Doppik („Doppelte Buchführung in Konten“) bei den Kommunen.

Die Einführung eines neuen Haushalts- und Rechnungswesens beschäftigt die Kommunen bundesweit und stellt sie vor eine neue Herausforderung. Auf Grund der Bedeutung des neuen Steuerungssystems hat sich die ReweCon auf die Beratung und Unterstützung der Kommunen bei der Umstellung auf das neue Haushaltsrecht (NKHR, NKRS) spezialisiert und bietet Unterstützungsleistungen auf allen Ebenen der Doppik-Einführung an. Dabei ist unser Leistungsspektrum sowohl auf Landkreise als auch auf kleine Gemeinden ausgelegt.

Unsere Mandanten im süddeutschen Raum (Baden-Württemberg, Hessen) schätzen unsere kommunale Erfahrung sowie unseren partnerschaftlichen Beratungsansatz und beauftragen uns aus unterrschiedlichen Gründen: sei es zur Abdeckung fehlender Personal- und Zeitkapazitäten oder um von unserem Know-How und unserer Projekterfahrung zu profitieren.

Lesen Sie mehr zu unseren Beratungsleistungen zum NKHR Baden-Württemberg bzw.  NKRS Hessen.